Geschichte

Bereits 1933 gründet Wilhelm Theis in der Westerwaldgemeinde Hof eine Bauklempnerei. Im Laufe der Nachkriegsjahre entwickelt sich die Firma und wächst mit den Kundenbedürfnissen. Nach weiterer Expansion wird die Bauklempnerei 1977 durch den Sohn des Unternehmensgründers, Burkhard Theis, in die Wilhelm Theis GmbH umgewandelt. Das Leistungsspektrum umfasst zunächst einfache Spenglereiarbeiten und Heizungs- sowie Sanitärtechnik für Einfamilienhäuser. In den Folgejahren kommt konsequent der Großanlagenbau gebäudetechnischer Anlagen in ganz Deutschland hinzu. 1981 bezieht das Unternehmen ein 7.000 m² großes Areal in Bad Marienberg, der zur damaligen Zeit geographischen Mitte Westdeutschlands, wo es bis heute ansässig ist. Mit Fleiß, Verbindlichkeit und Integrität ist das Unternehmen heute mehr denn je ein verlässlicher Partner für Kunden und Mitarbeiter.

Der Betrieb beschäftigt mittlerweile 85 Mitarbeiter und bildet jährlich mehrere Auszubildende in den Berufen Kaufmann/-frau für Büromanagement, Technische/r Zeichner/-in und Anlagenmechaniker/-in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik aus. Jahrzehntelange Erfahrung, stetige Weiterentwicklung und kontinuierliche Effizienz haben aus der ehemaligen Bauklempnerei ein leistungsstarkes mittelständisches Unternehmen mit höchsten Ansprüchen in Bezug auf Terminqualität und Kosteneffizienz gemacht.